Suche
  • Enercy

Das neue GREEN HYSLAND Projekt gibt Mallorca wieder Hoffnung

Aktualisiert: Mai 31

Das neue Projekt für grünen Wasserstoff soll Wirtschaftswachstum und neue qualifizierte Arbeitsplätze auf Mallorca schaffen.


Ein innovatives Team bestehend aus privaten Unternehmen, Kommunen und Forschungseinrichtungen aus ganz Europa hat heute eine neue Wasserstoffinitiative gestartet, die Mallorcas Energieversorgung umweltfreundlicher machen und zur Wiederbelebung der von der Covidkrise betroffenen lokalen Wirtschaft beitragen soll.


Bild: (c) Enercy


Das Projekt, das „GREEN HYSLAND“ getauft wurde, steht im Einklang mit der neuen EU-Wasserstoffstrategie und wird das erste südeuropäische Flaggschiffprojekt sein, das ein integriertes „grünes Wasserstoffökosystem“ auf den Balearischen Inseln schafft. Das Projekt beinhaltet den Einsatz von grünem Wasserstoff entlang der gesamten Wertschöpfungskette auf Mallorca, angefangen von der Produktion von grünem Wasserstoff, bis über die lokale Verteilung über Pipelines und Anhänger bis hin zu verschiedensten Endverbraucheranwendungen, wie der Kraftstoffversorgung einer Flotte von Stadtbussen und Brennstoffzellfahrzeugen, die Erzeugung von Wärme und Strom für gewerbliche und öffentliche Gebäude, die Bereitstellung von grüner Energie für den Hafenbetrieb sowie den Bau einer Wasserstofftankstelle für Autos und Busse. Das Projekt umfasst auch die Injektion von grünem Wasserstoff in das Gasleitungsnetz der Insel, um die CO2-Emissionen der lokalen Gasversorgung zu reduzieren.


Enercy B.V., eine auf grünen Wasserstoff spezialisierte Beratungsfirma, wurde von Enagás, einem Gasnetzbetreiber (TSO) mit 50 Jahren Erfahrung in der Entwicklung, dem Betrieb und der Wartung von Energieinfrastrukturen, eingeladen, den Projektantrag zu stellen. Enercy und Partner HyEnergy haben Anfang letzten Jahres über eine viermonatige intensive Zusammenarbeit mit Enagás die Planung, Entwicklung, Erstellung und Lieferung des EU-Finanzierungsantrags durchgeführt.


Der Start erfolgt genau ein Jahr, nachdem Enercy und HyEnergy die europäische Finanzierung für das niederländische HEAVENN-Projekt, das erste europäische "Wasserstofftal", erfolgreich gesichert haben. Dies ist ein weiteres Meilensteinprojekt zur Förderung der breiten Verwendung von grünem Wasserstoff.



GREEN HYSLAND Erfolg


Das gemeinsame EU-Unternehmen für Brennstoffzellen und Wasserstoff (FCH JU), eine öffentlich-private Partnerschaft der Europäischen Kommission, hat dem GREEN HYSLAND-Projekt einen EU-Zuschuss in Höhe von 10 Mio. EUR gewährt. Die erwartete Gesamtinvestition des Projekts beträgt 50 Mio. EUR. Das von Enagás geleitete Projektkonsortium GREEN HYSLAND umfasst 30 starke öffentliche und private Partner aus 9 EU-Ländern sowie Chile und Marokko.

Die an GREEN HYSLAND gewährte Finanzierung ist die größte Finanzhilfe, die die FCH JU jemals einem Mittelmeerland für den Einsatz von grünem Wasserstoff gewährt hat. Nach dem vorherigen Erfolg des HEAVENN-Projekts im Jahr 2019 ermöglicht dieser Zuschuss und die damit einhergehende regionale und nationale Kofinanzierung den Einsatz eines weiteren sogenannten grünen "Wasserstofftals" (Hydrogen Valley) in Europa. Dies bedeutet, dass die Insel Mallorca und Spanien im Bereich Wasserstoff die Führung übernehmen können, um der erste Wasserstoffknotenpunkt in Südeuropa zu werden. Im Verlauf des Projekts wird GREEN HYSLAND lokales Know-how und neue Beschäftigungsmöglichkeiten im Bereich nachhaltiger Energie auf der Baleareninsel entwickeln, was der von Covidkrise schwer betroffenen Wirtschaft Mallorcas neuen Schwung verleihen wird.



Enercy B.V. und HyEnergy Consultancy (Europe) B.V. sind Partner im GREEN HYSLAND-Projekt


Enercy und HyEnergy beteiligen sich auch als Partner an dem Projekt. Sie unterstützen die Bereitstellung der Infrastruktur für umweltfreundlichen Wasserstoff vor Ort und ermöglichen den Zugang zu Wasserstoff für einige der geplanten Anwendungen. Sie leiten die Entwicklung von Geschäftsmodellen und unterstützen die Entwicklung einer regionalen Wasserstoff-Roadmap für die Balearen.


Katharina Bouchaar, Geschäftsführerin von Enercy, sagte: „Wir freuen uns, durch GREEN HYSLAND dazu beitragen zu können, grünen Wasserstoff nach Mallorca zu bringen. Aufbauend auf dem Erfolg des HEAVENN-Projekts haben wir dank der starken Partnerschaft, die wir mit HyEnergy und Enagás bei diesem Projekt aufgebaut haben, erfolgreich EU-Mittel für ein weiteres Wasserstofftal in Europa erhalten. Wir freuen uns darauf, das Projekt zum Erfolg zu führen und die regionale Roadmap für nachhaltigen Wasserstoff auf den Balearen zu entwickeln.“


Ian Williamson, Geschäftsführer von HyEnergy, sagte: „Dies ist ein großartiger Moment für Wasserstoff in Mallorca und Spanien. GREEN HYSLAND wird eine starke nachhaltige Grundlage für eine wasserstofffähige Zukunft schaffen, die sich problemlos in Europa und der Welt wiederholen lässt. Noch wichtiger ist, dass dieser Erfolg unsere Partnerschaft mit Enercy festigt. Es ist eine Kunst, diese Projekte zu entwickeln, vorzubereiten und zu schreiben, und das kombinierte Know-how von HyEnergy und Enercy ist weltweit führend. Ich freue mich darauf, in Zukunft weiterhin mit ihnen zusammenzuarbeiten. Jetzt sind wir bereit, zusammen mit dem Rest der Region die Gelegenheit zu nutzen, die uns diese Finanzierung bietet, um einen weiteren nachhaltigen „Greenprint“ für Wasserstoff für die Zukunft zu schaffen. “


Jesus-Manuel Gil, Direktor für Neue Energien bei Enagas, sagte: „Es war eine Freude, zusammen mit den Teams von Enercy und HyEnergy den europäischen Projektantrag für GREEN HYSLAND vorzubereiten. GREEN HYSLAND ist ein Projekt, das Europa zeigen wird, was Mallorca und Spanien zur Energiewende beitragen können. Ausserdem wird es unser Land auf die globale Wasserstoffkarte hieven. Wir freuen uns darauf, dieses aufregende Projekt in Zusammenarbeit mit Enercy, HyEnergy und dem Rest des GREEN HYSLAND-Konsortiums zu koordinieren und durchzuführen. “



Über Enercy:

Enercy B.V. ist ein führendes Beratungsunternehmen, das auf Projektentwicklung, Projektmanagement, Beschaffung von EU-Mitteln und technische Umsetzung von Energiewenden- und der Kreislaufwirtschaftsprojekten spezialisert ist. Wir verfügen über mehr als 30 Jahre Erfahrung in den Bereichen Wasserstoff, erneuerbare Energien und Kreislaufwirtschaft. Enercy unterstützt die Entwicklung integrierter Infrastrukturentwicklungssprojekte mit grünem Wasserstoff und Biogas als Vektoren für saubere Energie.

Weitere Informationen finden Sie unter https://www.enercy.nl


Über HyEnergy:

HyEnergy ist eine erfahrene Beratungsgruppe, die sich auf die Vereinigung der Wasserstoff- und Energiesektoren spezialisiert hat, indem sie die Bereitstellung neuer, sauberer technischer Lösungen für eine nachhaltige Zukunft unterstützt.

Das neue niederländische Schwesterunternehmen von HyEnergy, HyEnergy Consultancy (Europe) B.V. mit Sitz in Eelde, Drenthe, konzentriert sich auf die Teilnahme an ausgewählten europäischen Unternehmungen. Unsere Mitarbeiter verfügen über mehr als 50 Jahre globale Erfahrung in den Bereichen Wasserstoff und erneuerbare Energien, die wir der Industrie, lokalen / regionalen Organisationen der öffentlichen Hand sowie nationalen Regierungen in Form von wasserstoffzentrierten Dienstleistungen anbieten.

Weitere Informationen finden Sie unter http://hy-energy.co.uk/


Über Enagas:

Mit über 50 Jahren Erfahrung bei der Entwicklung, dem Betrieb und der Wartung von Gasinfrastrukturen hat Enagás internationale Maßstäbe gesetzt. Enagás setzt sich klar und engagiert für die Energiewende ein und nutzt neue Energielösungen, die es Enagás ermöglichen, auf ein nachhaltigeres Modell umzusteigen, das die Entwicklung erneuerbarer Gase und deren Integration in bestehende Gasinfrastrukturen umfasst. Enagás beteiligt sich an europäischen Initiativen wie „Green Crane IPCEI“, „H2PORTS“, „SEAFUEL“ und „SUN2HY“ mit dem Ziel, ein nachhaltiges Geschäftsmodell für erneuerbaren Wasserstoff zu fördern.

Weitere Informationen finden Sie unter https://enagas.es

5 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen